Der Sommer der E-Book Preiskämpfe

Der Kampf um die E-Book-Preise hat diese Woche einen Höhepunkt in UK erreicht. Zunächst hatte die US Plattform Overstock damit geworben, die Preise von Hardcovers unter Amazons Preis zu verkaufen. Amazon reagierte mit der sofortigen Anpassung der Preise auf das Preisniveau von Overstock. Danach startete Barnes & Noble’s Nook die “Hot Summer Deals” Promotion und bietet ausgewählte E-Book-Titel für 99 Pence an auch hier zog Amazon UK direkt mit einer Preisanpassung des eigenen Sortimentes nach.Nook U.K.’s Promotion umfasst 114 Titel zwischen 0,30 GBP und 9,99 GBP. 33 der Titel werden zum Preis von 0,99 GBP angeboten darunter auch Bestseller

Das Allsortimenter in den US und UK die Buchpreis-Aktionen mit dem Ziel einsetzen, Nutzer dazu zu bewegen neben dem Buch ein weiteres Produkt in den Warenkorb zu legen (was sicherlich auch gelingt), ist gelernt. Die Preissenkungen bei E-Books und noch dazu reinen E-Book-Plattformen wie dem Nook, haben jedoch aufgrund der fehlenden additiven Produkte im Sortiment nur die Senkung des allgemeinen Preisniveaus als Folge und somit negative Auswirkung auf den Gesamtmarkt.

gigaom.com, buchreport.de, thebookseller.com

Preisaktion gegen Amazon

Preisaktion gegen Amazon