UK: Amazon dominiert mit 79% den E-Book Markt, Apple iBookstore folgt mit 9%

Eine neue Studie trägt das zu Tage, was viele vermuten: In der aktuellen Ofcom Studie, die das digitale Konsumverhalten analysiert werden Amazon 79% aller e-Book downloads zugeschrieben. Die Studie wurde zwischen März und Mai 2013 durchgeführt. Demnach ist Apples iBookstore die zweit genutzte Plattform für E-Books mit 9%. 8% geben an über die Google Suche E-Books zu beziehen. Der Google Playstore wird von nur 6% der Befragten genannt, auf gleicher Höhe liegt die Plattform eBooks.com. Schlusslichter bilden der mit 5% Kobo und 4% Facebook. Erschreckend für Barnes & Noble ist die Tatsache, dass die im September 2012 gelaunchte Nook Plattform es nicht unter die Top 10 der Nennungen geschafft hat.

Ernüchternde Ergebnisse auch für die Flatrate Anbieter von E-Books: 43% der Befragten wären bereit 5 GBP als Einstiegspreis für eine Flatrate zu bezahlen, der Anteil fällt auf 5% bei einer Preisschwelle von 15 GBP. Der durchschnittliche Betrag, den die Befragten für ein Abonnement bezahlten würden liegt damit bei 3,40 GBP und damit leicht unter dem Durchschnitt für ein einzelnes E-Book (3,74 GBP).

thebookseller.com