Branchenmonitor BUCH: Taschenbücher verlieren im September 14,3% gegenüber dem Vorjahresmonat

Der September setzt die Folge der rückläufigen Monate fort. Die Vertriebswege Sortiment, Warenhaus und E-Commerce schlossen mit minus 5,9 Prozent unter dem Vorjahresmonat ab. In Summe liegen die Monate Januar bis September damit auf dem Niveau des Vorjahres.

Innerhalb der Editionsformen sind Taschenbücher die Verlierer. Sie schlossen mit -14,3% deutlich unter dem Vorjahresumsatz ab. Im Bereich der Warengruppen führt die Belletristik das Absteigerranking an. -14,6% weißt das Genre zum Vorjahresmonat aus.

Eine Begründung für diese rückläufigen Umsätze könnte der wachsende E-Book Markt sein. Taschenbücher liegen innerhalb des Preissegments der E-Books und Belletristik ist eines der stark vertretenen Segemente im E-Book Markt.

boersenverein.de via email