eReader: Ein weiteres Vorurteil, das fällt

In der Diskussion um die Vorteile eines elektronischen Lesegerätes (eReader) werden häufig das niedrige Gewicht, die stetige Verfügbarkeit der eigenen Bibliothek oder der schnelle, Öffnungszeiten unabhängige, Bezug von E-Books genannt. Ein starkes und sicherlich zählendes Gegenargument war für Vielflieger die fehlende Nutzbarkeit des eReader bei Start- und Landung im Flugzeug. Dieses Vorurteil wurde nun von der Europäische Agentur für Flugsicherheit (EASA) bei Seite geschafft. Ab sofort ist die Nutzung von elektronischen Geräten bei Start und Landung im Flugmodus erlaubt.

focus.de, tn3.de