Autorenverband und Börsenverein einigen sich auf Kompromiss zu E-Book Rechte-Regelung

Im Bereich der gedruckten Bücher haben Autoren das Recht vom Vertrag zurückzutreten, sollte ihr Werk dauerhaft nicht lieferbar sein. Da E-Books aufgrund ihrer Natur jederzeit und dauerhaft verfügbar bleiben, könnte der Autor dauerhaft an den Vertrag gebunden werden.

Nach dem Branchendienst buchreport.de haben sich die Vertreter der Verlage und Autoren nun auf eine neue Regelung geeinigt. In einem neuen Normvertrag soll der Autor vom Vertrag zurücktreten können, wenn die E-Book-Verkäufe in zwei aufeinanderfolgenden Jahren eine  Absatzgrenze unterschreiten. Platz für Verhandlungen bleiben, denn der Mindestabsatz bzw. die Untergrenze wird vom Autor und Verlag im Rahmen der Vertragsschliessung selbst definiert.

buchreport.de