Month: Mai 2014

Im Grunde ist doch alles ganz klar – sagt Amazon: Jeder Händler darf selbst entscheiden, ob er Produkte aufmerksamstark im Laden präsentiert, hinten im Lager lässt oder überhaupt nicht anbietet.  Buchhandlungen machten das jeden Tag. Genauso sei es bei Verhandlungen zwischen Verkäufer und Produzent einer Ware, wenn es um die Konditionen geht. Jeder kann selbst […]

Mehr lesen

Mit großen Erwartungen 2010 gestartet – und nicht durchgehalten: Samsung schließt den hauseigenen eBook-Shop “Samsung Reader Hub” ersatzlos. Der Smartphone-/Tablet-Anbieter verzichtet damit komplett auf das eigene Content-Angebot, das offensichtlich nur 4 Jahre nach der aufwendigen Einführung doch nicht mehr zur Strategie passt. Die bisherigen Kunden haben dabei wie so oft das Nachsehen: Der Samsung-eBook-Store wird durch eine gemeinsam […]

Mehr lesen

Speed Reading Apps wie Spritz oder Fastr halten bisher nur bedingt was sie versprechen: Denn – jede Geschwindigkeitssteigerung beim Lesen geht zwangsläufig zu Lasten eines komplexen Verständnisses. Einer Studie der University of California zufolge verliert der Nutzer durch die Einblendung nur einzelner Worte den Textzusammenhang. In möglichst kurzer Zeit also einen Text scannen, bei eher geringem […]

Mehr lesen