Blendle: Digital-Kiosk expandiert

Axel Springer und die New York Times Company investieren gemeinsam drei Millionen Euro in den niederländischen Digital-Kiosk Blendle. Blendle plant mit dem Geld eine schnelle internationale Expansion: Derzeit loten die Gründer aus, in welchem Land sich der nächste Eintritt als lohnenswert erweisen könnte. Auf Blendle können einzelne Artikel für ca. 20 Cent gekauft werden – den Preis legen die Verlage selbst fest. Ca. 70 Prozent der Einnahmen gehen dabei zurück an die Verlage.

meedia.destern.dehorizont.netmanager-magazin.de