2018 USA: E-Books überholen Print

Zwar stagniert derzeit weltweit das E-Book-Wachstum etwas, trotzdem dürfte für Print laut einer neue Studie von PricewaterhouseCoopers bereits 2018 in den USA und Großbritannien der Wendepunkt erreicht sein: Danach soll der Buchmarkt in diesen Ländern bis 2018 nämlich zu 50 Prozent aus Umsätzen mit digitaler Lektüre bestehen (Publikumsmarkt, E-Books plus Audiobooks kombiniert). Die Studie von PricewaterhouseCoopers hat sechs wichtige Leseländer analysiert: USA, Großbritannien, Japan, China, Deutschland und Italien.