Amazon Prime Mitglieder geben mehr aus

Das Marktforschungsunternehmen Consumer Intelligence Research Partners (CIRP) hat die Nutzerzahlen von Amazon Prime untersucht. Dafür wurden 500 US-Bürger befragt, die im vierten Quartal 2014 bei Amazon eingekauft hatten. Verglichen wurden dabei die durchschnittlichen Ausgaben von Prime-Mitgliedern und Nicht-Mitgliedern. Das Ergebnis: Die Prime-Mitgliedschaft regt offensichtlich zum Kaufen an. CIRP schätzt, das Amazon-Prime-Mitglieder mehr als doppelt soviel wie Nicht-Mitglieder auf Amazon ausgeben. Grund dafür könnte der Service-Umfang von Prime sein, der kostenlosen Versand, Video-Streaming, eine Foto-Bibliothek und eine Ebook-Leihbücherei für Kindle-Besitzer bietet.