Bibliotheken: E-Book-Leihe nimmt massiv zu

Der Anteil an E-Books in Bibliotheken steigt – vor allem in Uni-Bibliotheken – enorm. Zu jeder Zeit verfügbar, einfach zu laden, extrem bequem. Die öffentlichen Büchereien verleihen Romane, Sachbücher oder Ratgeber zunehmend elektronisch, wie eine Umfrage der Deutschen Presse-Agentur ergab. Vorteil der E-Book-Leihe ist, dass es keinen Verschleiß gibt und da E-Books meist als Pakete lizenziert werden, ist der Aufwand bei Kauf und Katalogisierung vergleichsweise niedrig. Nachteil ist allerdings, dass die E-Books nicht so lange entliehen und aus technischen Gründen nicht früher zurückgegeben werden können. Es sind vor allem Menschen zwischen 50 und 80, die die Vorteile von E-Books schätzen.

focus.deheise.deschwaebische.de,