DuMont verzichtet auf Kopierschutz DRM

DuMont geht davon aus, dass DRM viele Nachteile hat und keinen echten Schutz vor der illegalen Nutzung digitaler Inhalte bietet. Die technischen Bedingungen des Kopierschutzes erschweren zudem sowohl den Handelspartnern den Verkauf als auch den Lesern den Erwerb verschlüsselter E-Books. Daher verzichtet der DuMont Buchverlag künftig auf den digitalen Kopierschutz DRM bei E-Books und arbeitet künftig mit Wasserzeichen. Auf diese Weise werden alternative Angebotsplattformen unterstützt, Voraussetzung für einen ausgewogeneren E-Book-Markt.

buchreport.deboersenblatt.netactualitte.com