Studie: Preise bei Amazon schwanken extrem

Die Ergebnisse der Studie des Preismonitoring-Spezialisten Minderest zeigen dramatisches: Über 1 Million Preisänderungen im Bereich „Elektronik und Computer“ rund um den Valentinstag auf Amazon. Verantwortlich dafür sei der „Dynamic Pricing“-Algorithmus: „Mehrere Änderungen können in einer kurzen Zeitspanne erfolgen, um ihre Wettbewerbsfähigkeit und Gewinne zu optimieren“, erklärt Minderest. Wann muss man aufpassen? Zwischen 8 und 12 Uhr und zwischen 20 und 24 Uhr sind die Preisschwankungen am deutlichstes – ab der Geisterstunde ist Ruhe….

pcwelt.defocus.de, medianet.at