Amazon: Harpercollins lehnt neue Vereinbarung ab

HarperCollins soll, wenn es nach Amazon geht, den gleichen Verlängerungsvertrag unterzeichnen wie die Großverlage Simon & Schuster, Hachette und Macmillan. Das lehnt HarperCollins allerdings aktuell ab. Zu gerne möchte man mit der eigenen E-Commerce- Lösung Autoren und Leser bestärken, direkt bei HarperCollins zu kaufen. In Bezug auf E-Books wird ein Umgehen von Amazon allerdings schwierig, solange noch immer der Kopierschutz Adobe DRM auf allen E-Books ist und so alternative Verkaufsplattformen – neben der eigenen – nicht wirklich unterstützt werden können. Bleibt es bei der Ablehnung, wird Amazon.com HarperCollins-Bücher und -E-Books von der Seite nehmen. 

techcrunch.com, lesen.netmarketplace.org