Diogenes sagt Frankfurter Buchmesse ab

Der Diogenes Verlag erwirtschaftet rund 90% seines Umsatzes im europäischen Ausland und leidet daher sehr stark unter der Aufhebung des Franken-Mindestkurses im Januar und dem zur Zeit schwachen Euro. Sparmaßnahmen seien angezeigt. Ein „nennenswerter Betrag“ kann allein schon dadurch eingespart werden, dass man auf die Präsenz bei der Frankfurter Buchmesse verzichtet. Diese Absage könnte Signalwirkung haben.

buchreport.despiegel.defaz.net