Jetzt auch Bing: Mobile Nutzerfreundlichkeit beeinflusst Ranking

Nach Google zwingt nun auch Bing Unternehmen, auf gute mobile Nutzungsmöglichkeit zu achten. Das Suchmaschinen-Ranking wird künftig von der mobilen Optimierung abhängig gemacht. Als nicht „mobil friendly“ zählen zu kleine Buttons oder Links und Texte, die mobil nicht gelesen werden können. Allerdings wird auch horizontales Scrollen und Plugins, die mobil nicht funktionieren als kritisch angesehen.

computerbase.de, kontakter.dedrwindows.de