Kindle-App macht iPhone- und iPad-Akkus platt

Das aktuell Update ist schuld: Die Kindle-App verursacht bei iPhone und iPad einen extrem hohen Stromverbrauch – höher ist als bei aufwendigen Spielen! Ein Redakteur von ZDNet forschte nach und wurde fündig: Auf seine Nachfrage bestätigte Amazon die Beschwerde mehrerer Nutzer – innerhalb von 48 Stunden wollte man das Problem durch ein weiteres Update behoben haben. Aktuell findet sich aber die Bug-behaftete Version 4.8.1 vom 15. April 2015 noch bei iTunes.

zdnet.comcurved.delesen.net