Google mit neuen Datenschutz-Einstellungen

Google hat seine Datenschutz-Einstellungen übersichtlicher und einfacher strukturiert: Neu ist der zentrale Anlaufpunkt, von dem aus gesteuert werden kann, welche Informationen Google sammeln und auswerten darf. Damit kann z.B. ausgeschaltet werden, dass Google speichert, welche Suche-Begriffe man eintippt oder welche Videos man sich auf Youtube angesehen hat. Auch Werbung via Google auf anderen Sites kann per Click eingeschränkt werden. Für Werbekunden keine guten Nachrichten – für den Nutzer aber schon.

handelsblatt.comgolem.de, faz.net