Konkurrenz zu Snapchat: Die neue Social-App Beme

Die neue Social-App Beme von Social-Media-Profi Casey Neistat setzt komplett auf  Authentizität: Keine Filter oder Bearbeitungsmöglichkeiten – die Nutzer sollen einfach nur ihr wahres Ich zeigen: Das Smartphone wird für ein Video oder Bild an die eigene Brust gehalten, die App startet daraufhin selbstständig eine Videoaufnahme und nach einigen Sekunden wird automatisch gepostet. Es geht um die echten Momentaufnahmen, die geteilt werden sollen. Andere Beme-User können diesen Moment dann genau einmal ansehen, danach verschwindet er ähnlich wie bei Snapchat. Beme kann man nur mit Einladung beitreten.

t3n.de, faz.netnetzwelt.de