Audible: Kartellbeschwerde wegen Hörbuch-Flatrate

Amazons Hörbuch-Tochter Audible hat wieder Ärger: Audible soll seine Marktmacht nicht nur gewinnbringend eingesetzt, sondern auch missbraucht und auf andere Unternehmen eingewirkt haben, so die Beschwerde des Börsenvereins des deutschen Buchhandels beim Bundeskartellamt. Im Mai 2015 wurde Audible bereits vorgeworfen, Verträge mit kleineren Hörbuch-Verlagen gekündigt zu haben, um neue Verträge mit ungünstigeren Konditionen vereinbaren zu können. Das hauseigene Flatrate-Modell sollte gepusht werden. Audible beherrscht inzwischen fast 90 % des Marktes. 

amazon-watchblog.despiegel.delesen.net