Serial Box: Digitale Literatur als Serie im Wochenrhythmus

Das amerikanische Start-Up Serial Box will von Autorenteams geschriebene Episoden-Literatur zum Erfolg führen. Eine so erzählte Geschichte wird 13-16 Episoden beinhalten, von denen jeweils immer eine pro Woche erscheint und als E-Book oder Hörbuch zur Verfügung steht. Hat man die dazugehörige App gekauft, kann man zwischen Lesen und Hören wechseln und so beides nutzen. Ein Serien-Teil kostet 1,99 $ oder man schließt ein Abo für eine komplette Serie ab und nimmt einen reduzierten Preis von 1,59 $ wahr. Mitte September startete Serial Box mit „Bookburners“ (Krimi), für Oktober ist mit „Tremontaine“ der nächste Episodenroman angekündigt. Die Plattform Serial Box befindet sich derzeit noch in der der Beta-Phase. 

buchreport.de, publishersweekly.comio9.com