FAZ und Sobooks: Lesesaal im Internet gestartet

Der „Lesesaal“ von Sobooks, der Social-Reading-Plattform und der Frankfurter Allgemeine Zeitung ist gestartet. Was dort passiert? Es geht um Social Reading und in erster Linie Titel, die von der FAZ besprochen und vorgestellt werden/wurden. Im Lesesaal können diese von der Leserschaft diskutiert werden – und Redakteure und Autoren moderieren, diskutieren mit. Möchte man dafür zuerst einmal in den Titel reinlesen oder ist neugierig geworden, wird man vom Lesesaal zu Sobooks weitergeleitet und erhält eine Leseprobe, die maximal 10% des Buches beinhaltet. Wer mehr will muss kaufen.  

lesen.net, buchreport.depubiz.de