Konkurrenz zu groß: E-Book-Flatrate Blloon gibt auf

Das Berliner Startup Blloon GmbH hatte – allerdings ausschließlich in Großbritannien – seit 2014 zunächst ein grundsätzlich interessantes Angebot für „Wenigleser“. Mangels Nachfrage wurde dieses Angebot zuletzt in eine klassische Faltrate umgewandelt – für 8 Pfund (11 Euro) monatlich konnte unbegrenzt viel gelesen werden. Das Sortiment umfasste 700.000 Titel. Der Erfolg blieb aus – auch nachdem das Geschäftsmodells noch einmal neu gestaltet wurde. Nun wird abgeschaltet. Die Konkurrenz, und hier vor allem Amazon, war einfach zu groß. 

lesen.netbuchreport.dethebookseller.com

Ein Kommentar