Neues EU-Datenschutz-Abkommen: Soziale Netze erst ab 16?

Mögliche neue EU-Datenschutzregeln sehen für soziale Netzwerke wie bspw. Facebook, Twitter, Instagram oder Snapchat ein Mindestalter von sechzehn vor. Mit dieser Regelung wäre es bspw. illegal, Daten von Minderjährigen unter 16 Jahren ohne Erlaubnis der Eltern zu sammeln. Social-Media-Unternehmen sichern sich aber gerade in den jungen Altersgruppen ihr schnelles, anhaltendes Wachstum. Sie halten es für unrealistisch, das Kinder im Alter von 15 Jahren für diese Themen noch die Zustimmung der Eltern benötigen. In Deutschland liegt die rechtliche Grenze derzeit bei 14 Jahren.

faz.netheise.degiga.de

Ein Kommentar