Amazon: Warnhinweise bei E-Books mit schlechter Qualität

Haben E-Books zu viele Rechtschreibfehler wird Amazon diese ab dem 3. Februar 2016 mit einem Warnhinweise versehen. Kommen dann auch noch Formatierungsfehler dazu, werden diese E-Books aus dem Kindle-Shop entfernt. Damit geht Amazon gegen selbstverlegte E-Books und deren Autoren vor, die sich nicht an die Amazon Qualitätsansprüche halten und damit Leser unzufrieden machen. Die Autoren wurden noch einmal auf die Qualitätskriterien (Guide to Kindle Content Quality) von Amazon hingewiesen und haben im Falle der Beanstandung die Chance nachzubessern. 

lesen.net, goodereader.comgolem.de

Ein Kommentar