Facebook-Video-ADs: Alles neu und interessanter

Facebook bringt Aktualisierungen und neue Formate für Video-ADs, die das Videoerlebnis als solches – auch mobil ohne Ton – deutlich verbessern sollen: Videoclips werden bspw. automatisch mit Untertiteln versehen, um die Nutzer zu einer längeren Verweildauer zu bewegen. Fast die Hälfte aller Video-Ads hinterlassen bisher nur eine unvollständige Markenbotschaft, allein weil der Ton fehlt. Neue Statistiken werden anzeigen, wieviele Nutzer das Video mit Ton gesehen haben und für werbungtreibende Unternehmen wird mehr Zahlenmaterial durch die Facebook-Kooperation mit dem globalen Marktforschungsunternehmen Moat zur Verfügung stehen. Neu ist ebenfalls die „100 Prozent In-View” Anzeigenoption, bei dem Werbungtreibende nur dann zahlen müssen, wenn die Anzeige komplett im Nachrichten-Feed der Nutzer erschienen ist. 

t3n.deinternetworld.deadzine.de

Ein Kommentar