Amazon: Weiterverkauf gebrauchter, hauseigener E-Books?

Amazon denkt über den Weiterverkauf hauseigener, gebrauchter E-Books nach. Bisher verdient an einem solchen Verkauf niemand – weder Autoren noch Verleger – das Ganze ist also nicht lukrativ. Das soll sich, wenn es nach Amazon geht, ändern: Buchrechte-Inhaber sollen in Zukunft am Weiterverkauf gebrauchter E-Books beteiligt werden – Autoren und Verlage würden also profitieren. Amazon hat sein Konzept dazu dem Patentamt vorgelegt. In Deutschland könnte die Ausgestaltung dieses Themas allerdings schwierig werden. Ein Verbot für den Weiterverkauf gebrauchter E-Books liegt zwar noch nicht explizit vor, es ist aber absehbar, das es ausgesprochen wird…

amazon-watchblog.de, lesen.netbuchreport.de

Ein Kommentar