Augmented-Reality-App Booke schlägt Brücke von Print-Büchern zu E-Books

In einem gedruckten Buch lesen und über eine App „darin unterstreichen“, einzelne Abschnitte teilen oder über Sprache nach Textstellen suchen – das will die Augmented-Reality-App Booke bieten, die sich als „Lesebegleiter für gedruckte Bücher“ versteht. Alle Bücher, die bei Amazon in Print verfügbar sind, werden laut Booke unterstützt. Die App selbst ist kostenlos. Gibt es noch keinen „Leserkreis“ für das ausgesuchte Buch, muss man für 1,99 US-Dollar dem Booke-Club für dieses Buch beitreten/eine entsprechende Gruppe gründen. Die App ist bisher nur als iOS-Version erhältlich. Etwa 500 Bücher sind schon jetzt für die App-Nutzung innerhalb eines Clubs kostenlos. 

t3n.debooke.co

Ein Kommentar