Google: Blogger bekommen Vorgaben für Werbetexte

Google macht konkrete Vorgaben für das richtige Kennzeichnen von Werbetexten und richtet sich damit vor allem an Blogger: Schreiben Blogger Werbetexte – meist als Gegenleistung für kostenlose Produkte und Dienstleistungen – mangelt es oft an der richtige Kennzeichnung des Textes. Das ist vor allem nachteilig für den Leser, der den Hintergrund nicht (er-)kennt und führt aber laut Google auch oft zu einem verdeckten Link-Kauf, denn Blogger verlinken in aller Regel auf die Seite des Anbieters. Daher gilt: Werbeartikel müssen gekennzeichnet werden, damit der Leser weiß, woran er ist und Blogger müssen Nofollow-Links verwenden (Details siehe Google Webmaster Central Blog). Wer sich nicht daran hält, den erwarten rechtlichen Konsequenzen und eine Abwertung der Seite im Google-Ranking.

onlinehaendler-news.deinternetworld.deseo-suedwest.de

 

Ein Kommentar