Google Books: Bücher scannen und Ausschnitte ins Netz stellen erlaubt

UnknownJahre währte der Streit zwischen der Authors Guild und Google – nun gibt es ein abschließendes Ergebnis und es ist amtlich: Der US Supreme Court hat die Berufungsklage der Autoren gegen Google Books abgewiesen – ohne Angabe von Gründen. Eine nicht autorisierte Nutzung von geschütztem Material, sofern sie der öffentlichen Bildung und der Anregung geistiger Produktion dient, wird also weiterhin rechtens sein. Google Books besitzt bereits digitale Kopien von mehr als 20 Millionen Büchern in denen gezielt gesucht werden kann.

zdnet.de, heise.de, sueddeutsche.de

Ein Kommentar