Sweek: Niederländisches Mobile-Publishing-Angebot am Start

Bildschirmfoto 2016-05-09 um 15.28.04Die Sweek-App ist ein neues Mobile-Publishing-Angebot, mit dem man praktisch überall Geschichten lesen oder selbst publizieren kann – als europäische Konkurrenz zu Wattpad. Neben einem Texteditor gibt es Social Reading-Funktionen, mit denen man als Leser dem Lieblingsautor folgen, Geschichten teilen, kommentieren und auch als Autor selbst mit den Lesern kommunizieren kann. Zielgruppe sind junge Nutzer, die im Grunde fast alles auf und mit dem Smartphones lesen. Sweek will Verlage und Autoren dazu bringen, ihre Texte einzuspeisen um so diese jungen Leserschaften auf sich aufmerksam zu machen. Dabei bleibt Sweek kostenlos. Geld soll über Werbung und spezielle Selfpublishing-Varianten für Sweek-Autoren eingenommen werden. Anfang Juni 2016 geht Sweek in zehn Sprachen an den Markt. Hinter Sweek steht Mybestseller, Anbieter und Entwickler von Selfpublishing-Portalen mit über 30.000 Autoren.

buchreport.desweek.nlpubiz.de

3 Kommentare