GfK-Studie: Alltag ohne mobiles Internet nicht mehr vorstellbar

UnknownDie GfK-Studie „Mobile Kommunikation 2016“ bringt es auf den Punkt: „Nur noch 17 Prozent der Verbraucher verzichten fast vollständig auf mobile Dienste – zwei Jahre zuvor waren noch 30 Prozent gar nicht vernetzt“, sagt Raimund Wildner, Geschäftsführer des GfK Vereins. Smartphones und Tablets nehmen also an Bedeutung und Selbstverständlichkeit zu. Befragt wurden für die Erhebung ca. 11.000 Menschen aus acht EU-Ländern,  Russland und den USA. 61 Prozent von ihnen besitzen ein Smartphone, 54 Prozent greifen unterwegs auf digitale Dienste zurück. 77 Prozent der Smartphone-User gehen mit ihrem Gerät ins Netz, sie wollen vor allem Zugriff auf ihre Daten, Bilder und Musik haben.

horizont.net, sueddeutsche.de, t-online.de

3 Kommentare