Month: Juli 2016

Der stationäre Buchhandel in den USA legt nach vorläufigen Angaben des U.S. Census Bureau auch im Mai noch einmal zu – der Umsatz stieg um 3,1 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Und dieser positiven Trend ist seit Januar zu verzeichnen. Beim Umsatz liegt der stationäre Buchhandel bei einem Plus von 6,1 Prozent. Einnahmen in Höhe von rund 4,66 Milliarden Dollar (ca. 4,22 […]

Mehr lesen

Die Buchhandelskette “Wortwerke” eröffnet im Oktober die vierte Filiale – und ist doch erst ein Jahr am Markt. Die Idee hinter den Läden ist also offensichtlich erfolgreich und mutig wie simpel dazu: Nur wer für die benötigte Regalfläche zahlt, darf seine Bücher im Geschäft präsentieren – das gilt für Verlage ebenso wie für Autoren. Die […]

Mehr lesen

Barnes-&-Noble-CEO Ron Boire sieht die Zukunft des Buchfilialisten nach wie vor in der eigenen Ladenkette. Dafür wird diese ab Herbst mit Concept Stores ergänzt, die sich von den bekannten B&N-Läden deutlich unterscheiden: Sie sind 20 bis 25% kleiner und glänzen mittendrin mit einem professionellen Gastronomie-Bereich, der doppelt so groß sein wird, wie die sonstigen Coffeeshops in den Buchhandlungen. Es gibt […]

Mehr lesen