AWA 2016: Der Buchmarkt und seine rund 40 Millionen Buchkäufer

Bildschirmfoto 2016-07-21 um 21.20.46Die Allensbacher Werbeträgeranalyse 2016 – AWA – ist gerade erschienen. Bundesweit wurden dafür etwa 24.000 Bundesbürger repräsentativ für die deutschsprachige Wohnbevölkerung ab 14 Jahren bis Ende März 2016 befragt. Erste Ergebnisse für den abgefragten Buchmarkt und seine Leser: Die Zahl der Buchkäufer hält sich unverändert bei etwa 40 Millionen – nur die Zeit, um die gekauften Bücher dann auch zu lesen nimmt ab – ca. 17,2 Millionen Bundesbürger würden gerne mehr lesen, kommen aber einfach nicht dazu. Die Vielleser haben mit 9,82 Millionen zahlenmäßig zugenommen – was durchaus daran liegen mag, das mittlerweile überall, zu jeder Zeit und auf jedem erdenkliche  Endgerät gelesen werden kann. Die Taschenbücher erfreuen sich mit 19,41 Millionen Käufern der größten Beliebtheit, 5,67 Millionen lesen vor allem gebundene Bücher, die Zahl der E-Book-Leser nimmt weiter zu: 6,87 Millionen zählen sich zu den E-Reader-Besitzern, 2,99 Millionen Bundesbürger wollen sich noch einen anschaffen. Die E-Books finden ihren Weg für 5,76 Millionen Menschen per Einzeldownload auf den E-Reader oder das Tablet. Auch Lesungen sind bei 10,76 Millionen Deutschen sehr beliebt.

boersenblatt.netlesen.netifd-allensbach.de

Ein Kommentar