Barnes & Noble: Neues Ladenkonzept mit Gastronomie

960x0

U.S. Photographer: Yana Paskova/Bloomberg

Barnes-&-Noble-CEO Ron Boire sieht die Zukunft des Buchfilialisten nach wie vor in der eigenen Ladenkette. Dafür wird diese ab Herbst mit Concept Stores ergänzt, die sich von den bekannten B&N-Läden deutlich unterscheiden: Sie sind 20 bis 25% kleiner und glänzen mittendrin mit einem professionellen Gastronomie-Bereich, der doppelt so groß sein wird, wie die sonstigen Coffeeshops in den Buchhandlungen. Es gibt sogar Alkoholausschank… Alle Neueröffnungen werden in Zukunft diesem Konzept folgen, die bereits bestehenden mehr als 600 Filialen werden je nach Eignung umgerüstet.

foxnews.commnn.comforbes.com

Ein Kommentar