Amazon: Die PopUp-Stores kommen …

bildschirmfoto-2016-09-21-um-15-42-41Eine neue Herausforderung für Amazon: Jetzt wird stationär gewachsen – nach den Buchläden kommen jetzt die PopUp-Stores, und zwar viele… Gedacht ist an eine Art Netzwerk mit stationären Anlaufpunkten. Hier dreht sich alles um dasAngebot technischer Geräte – vom Kindle E-Book-Reader, über die Fire Tablets und Fire Streaming-Geräte, die Dash-Bestellknöpfe und den Echo-Lautsprecher. Kunden sollen so die Möglichkeit erhalten, Geräte anzufassen, zu testen, zu vergleichen und sich beraten zu lassen. Das passende Zubehör wird dann natürlich ebenfalls gleich mitverkauft. 21 Standorte in 12 US-Staaten sind bereits ausgewählt – bis Ende des Jahres sollen es 30, eventuell sogar noch mehr sein.

theverge.com, amazon-watchblog.det3n.de