Ergebnisse der SoA-Umfrage: Buchversand ist noch nicht schnell genug

bbl_2016_45_016-017-buechersendung-2-jpg-1881245An der Umfrage des Sortimenter-Ausschusses (SoA) im Börsenverein nahmen im Herbst 2016 mehr als 600 Buchhandlungen teil. Die Ergebnisse: Unzufriedenen sind insgesamt nur 37,5 Prozent. 40,6 Prozent der Befragten erklärten, dass der Versand von Büchern oft länger als vier Tage dauert. Die Deutsche Post ist damit, nach all den Investitionen und Umstrukturierungen der letzten Jahre natürlich nicht zufrieden. Für das kommenden Jahr will die Post daher Büchersendung aufwerten: Gegen Aufpreis soll prioritäre Behandlung und Sendungsverfolgung möglich gemacht werden – ähnlich wie beim DHL-Paket, das allerdings schneller unterwegs ist. Die Deutsche Post wird also für Büchersendung und deren Aufwertung noch einmal Geld in die Hand nehmen. Immerhin sind 51,4 Prozent der Befragten schon zufrieden, wenn die Post die Lieferzusage von vier Tagen zuverlässig einhalten würde. Mehr dazu unter:

boersenblatt.net

Ein Kommentar