Sieben Zeichen, das ein E-Book professionell veröffentlicht wurde

bouquiniste_parisDie Self-Publishing-Bewegung ist in den letzten Jahren immens gewachsen. Und – eine immer größere Zahl von Autoren produziert Bücher, die auf den Bestsellerlisten landen, Auszeichnung und Kritikerlob erhalten. Um das aber zu erreichen, müssen Autoren sicherstellen, das sie ihre Bücher/E-Books „professionell veröffentlichen“. Denkt man an all die Buch-Profis, mit denen ein Autor zu tun hat, wenn er ein Buch vermarkten möchte, liegt diese Notwendigkeit auf der Hand: Buchrezensenten, Einkäufer von Buchhandlung, Jury bei Buchpreisen, Buch Blogger, Bibliothekare, Buchgroßhändler oder Händler und und und. Die Liste geht weiter und weiter. Dies sind alles Menschen, die den ganzen Tag mit Büchern umgehen, und sie wissen genau, was sie suchen. Wenn also ein Buch nicht professionell veröffentlicht wurde, wie wird wohl der Eindruck sein? Sieben Zeichen an denen man das erkennt: Die richtige Bearbeitung, inklusive Lektorat, ein gutes Cover das zum Inhalt des Buches passt, lesbarer Text mit benutzerfreundlicher Navigation, Verwendung einer Standard -Schriftart und schwarze Tinte sind ebenfalls sehr zu empfehlen, eine Verteilung, die geeignet ist, für das Buch auch den maximalen Erfolg zu erreichen, Marktpositionierung – ist es eine Geschichte, die Leser des Buches „X“ lieben? Kann es preislich mit anderen Titeln im Markt zu konkurrieren? Ein Marketing-Plan für eine gute Portion Aufmerksamkeit und die besten Chancen auf Erfolg und detaillierte Metadaten inclusive ISBN. Natürlich darf auch eine Kategorie nicht fehlen, die mit der genauen Beschreibungen der Bücher. Mehr dazu unter:

thebookdesigner.com