Tolino: Telekom verkauft an Rakuten

rakutenkobo-684x513

Bild: Rakuten Kobo

Neuer Technologie-Partner der Buchhändler der Tolino-Allianz wird das kanadische Unternehmen Rakuten Kobo. Die deutsche Telekom beendet ihr Engagement auf Ende Januar 2017. Tolino-Kunden bleiben weiter Kunden ihres Tolino-Buchhändlers. Es ändert sich weder am Namen noch am Service etwas – zumindest in Deutschland. Sogar die kostenlose Nutzung von Telekom-HotSpots, Tolino-App und -Cloud soll wie bisher zur Verfügung stehen. Michael Tamblyn, CEO Rakuten Kobo dazu: „Mit diesem Schritt bringen wir die weltweite Erfahrung von Rakuten Kobo in der Zusammenarbeit mit nationalen Buchhändlern künftig in die Tolino-Allianz ein. Damit arbeiten zwei weltweit starke E-Book-Plattformen künftig zusammen. Wir freuen uns darauf, das starke Tolino-Angebot dadurch noch wettbewerbsfähiger zu machen und als künftiger Technologiepartner der Tolino-Allianz noch mehr Menschen aus dem deutschsprachigen Raum für das digitale Lesen zu begeistern.“

zdnet.dedeutschlandradiokultur.decomputerbild.de