Man Booker International Prize 2017 – das ist die Shortlist

Die sechs Titel der Shortlist für den Man Booker International Prize 2017 stehen fest:

Mathias Énard (Frankreich), Charlotte Mandell: „Compass“ (Fitzcarraldo Editions)28
David Grossman (Israel), Jessica Cohen: „A Horse Walks Into a Bar“. Deutsche Ausgabe „Kommt ein Pferd in die Bar“, Hanser
Roy Jacobsen (Norwegen), Don Bartlett, Don Shaw: „The Unseen“(Maclehose). Deutsche Ausgabe „Die Unsichtbaren“, Osburg Verlag
Dorthe Nors (Dänemark), Misha Hoekstra: „Mirror, Shoulder, Signal“(Pushkin Press). Deutsche Ausgabe „Rechts blinken, links abbiegen“ Kein & Aber
Amos Oz (Israel), Nicholas de Lange: „Judas“ (Chatto & Windus). Deutsche Ausgabe, Suhrkamp.
Samanta Schweblin (Argentinien), Megan McDowell: „Fever Dream“ (Oneworld)

Der Autor und sein Übersetzter ins Englische werden am 14. Juni in London, im Victoria & Albert Museum verkündet und gefeiert. Der Preis ist mit 50.000 Pfund dotiert, Autor und Übersetzer erhalten das Preisgeld zu gleichen Teilen. Auch jeder Shortlist-Autor und dessen Übersetzer erhalten je 1.000 Pfund.

themanbookerprize.com, boersenblatt.net