Bastei Lübbe Verlag geht neue, digitale Wege für eine größere Leserschaft

Der Kölner Bastei Lübbe Verlag will sich neue Zielgruppen erschließen: Dem Verlag geht es vor allem um neue digitale Absatzwege für Inhalte unter Nutzung von Filmen, Spielen und Audio sowie digitalen Plattformen.  Zuletzt gestartet mit Oolipo, will Bastei Lübbe dieses Angebot auch in den USA und Großbritannien einführen. Es folgen die spanisch-sprachigen Ländern und China. Bis 2020 will man mit Oolipo dreistellige Millionenumsätze erreichen. „Digital wird in Zukunft vor allem auf Smartphones gelesen“, so Thomas Schierack, Vorstandschef von Bastei Lübbe. „Junge Leute suchen kurze, multimediale, serielle Lesestoffe für mobile Geräte.“ Mehr dazu unter:

internetworld.de