Mobile Reading – Daten zur Mediennutzung der Skoobe-Leser

Skoobe, der 2012 von Holtzbrinck und Random House gegründete E-Book-Leseflatrate-Anbieter hat sich mit der Mediennutzung seiner Nutzer auseinandergesetzt. Die Befragung zeigt, das der geneigte Skoobe-Nutzer nicht so viel Zeit mit Computerspielen, Zeitungslesen oder in sozialen Netzwerken verbringt. 43% der befragten Skoobe-Nutzer finden das Smartphone, um Bücher zu lesen, gar nicht so schlecht – zwei Drittel von ihnen nutzen es inzwischen häufiger dafür, als sie ursprünglich erwartet hatten. Am liebsten werden Warte- und Reisezeiten überbrückt (89%). Diese und weitere Erkenntnisse aus der Befragung finden sich unter:

buchreport.de

 

Kommentar hinterlassen