Die Schreib- und Lesegemeinschaft Sweek konzentriert sich besonders auf die Smartphone-Generation, die 24/7 online ist. Sweek wird inzwischen von Lesern und Schriftstellern aus über 100 Ländern genutzt. Sowohl aufstrebende als auch etablierte Top-Autoren verbinden sich auf der Plattform und die klassischen Verlage nutzen sie zum Talent-Scouting. In dieser Woche wurde die 100.000 Nutzer Marke überschritten. „Diese Leute lesen noch viel, aber auf eine andere Art“, sagt Veronika Kartovenko, Co-Founder und Business Development Managerin von Sweek. „Ähnlich wie bei anderen Branchen erobert das Smartphone auch die Verlagswelt… Die neuen Stars des Schreibens publizieren mobil.“

https://the-digital-reader.com/2017/05/11/dutch-writing-community-sweek-reaches-100000-users/