Autoren-Empfehlung: 8 ultimative Tipps für die Wahl des richtigen Buchtitels

Tatsächlich kann die Wahl des richtigen Buchtitels schwieriger sein, als einen Namen für das eigene Kind zu finden. Denn – egal welchen Namen das Baby bekommen wird – Familie und Freunde werden verpflichtet sein, ihn zu lieben. Während ein waghalsiger Buchtitel die Verkaufszahlen erst gar nicht in die Höhe treiben wird und – im Gegenteil – Leser sogar auf Jahre abschrecken kann. Grundsätzlich haben alle großen Buchtitel eine oder mehrere der folgenden Merkmale: Man kann den Titel aussprechen. Das bedeutet: Worte zu benutzen, Zahlen sind auch noch in Ordnung, Symbole oder gar alte Runen auf keinen Fall. Nicht mehr als zwei Umlaute benutzen. Es sollte für niemanden peinlich sein, den Titel laut zu sagen. Ladylike sollte der Titel sein oder irgendwas mit Wasser zu tun haben, vielleicht auch vage Biblisch, Numerisch ebenfalls gerne. Ein Buchtitel darf auch genau sagen, was den Leser erwartet und und und …. mehr dazu in dem Beitrag von Bill Ferris – lesenswert:

writerunboxed.com