Johannes Haupt hat sich in einem Beitrag auf om8.de mit dem Phänomen Levango.to auseinandergesetzt, einer Plattform die mit großen Rabatten (bis zu 40 Prozent) und trotzdem stolzen Preisen für (illegalen) E-Book-Download wirbt. An den Werbeanzeigen (dreistelliger Betrag pro Tag) für dieses unseriöse Angebot verdient Google natürlich… wenn das mit den E-Books in Googles eigenem Play Store schon nicht so überragend läuft, dann kann auch so der Verdienst aufgebessert werden…. Der Beitrag ist lesenswert:

om8.de