Stiftungsfinanzierte Social-Reading-Plattform log.os benennt sich um in Mojoreads.com

Die stiftungsfinanzierte Berliner Social-Reading-Plattform log.os benennt sich um in Mojoreads.com – an der Geschäftsidee ändert sich nichts. Das Angebot kombiniert als Plattform eine Social-Reading-Plattform ähnlich Goodreads oder Lovelybooks mit einem E-Book-Store und einem Online-Reader. Das Besondere: Nutzer behalten die volle Souveränität über ihre Daten. Mehr zu den Hintergründen und weiteren Plänen des Unternehmens unter:

lesen.net