Frankfurter Buchmesse: Zu teuer? Jetzt wird es bezahlbarer!

Bisher galt ein längerer Aufenthalt mit Übernachtung in Frankfurt zur Buchmesse als nahezu unbezahlbarer Spaß. Billiger war es oftmals, einfach jeden Tag hin- und zurückzufahren und die Zeit im Zug in Kauf zu nehmen. Jetzt soll ein neues Angebot die Übernachtung vor Ort attraktiv und finanzierbar machen. Dafür haben die Frankfurt Hotel Alliance (58 Hotels im 3- bis 5-Sterne-Bereich), die Bahn-Tochter Ameropa und und die Frankfurter Buchmesse bereits zum zweiten Mal ein Komplett-Wochenend-Paket geschnürt: In diesem Pakte ist eine Übernachtung mit Frühstück, das Wochenendticket und ein  „Visitor Guide“ fürs Messegelände enthalten. Die Preise dafür beginnen bei 89 Euro. Hinzukaufen lässt sich eine Bahnfahrt hin und zurück – ebenfalls vergünstigt mit in der zweiten Klasse bis zu einer Entfernung von 350 Kilometern für 48 Euro. Mehr dazu unter:

boersenblatt.net