Für wen schreibst du eigentlich? Ein paar Fragen, die du als Autor beantworten können solltest ….

Wie oft hast du schon mit anderen Autoren gesprochen und sie nach ihrem Buch gefragt? Und sie haben dir dann irgendwas erzählt, ohne wirklich auf deine Fragen einzugehen? Wie oft hast du neue Autoren kennengelernt, sie zu ihrem Buchmarketing befragt und nur so eine Blabla-Antwort bekommen? Wie oft hast du Autoren schon gefragt, für wen sie eigentlich schreiben und du hattest das Gefühl, dass sie es nicht wissen? Du willst, das dein Buch erfolgreich wird? Dann solltest du klare Antworten auf diese wesentlichen Fragen parat haben – es lohnt sich, darüber nachzudenken:

  1. Für wen schreibst du oder hast du dein Buch geschrieben? (Ziel-Leser)

Weißt du, für wen du schreibst, was die Bedürfnisse deiner Leser sind, was sie mögen und was nicht? Kannst du auf ein, zwei Zeilen eine Kurzbeschreibung abgeben? Der erste Schritt in Richtung Autorenerfolg besteht darin, klar und prägnant in genau diesem Punkt zu sein: Wer und was ist deine Leserschaft. Der Tod deines Buches ist die Antwort: Ach, irgendwie jeder. Das kann nicht sein! Ein Beispiel gefällig? Hier ist eines:
Du schreibst über Frauen? Ok, und für welche? Junge Frauen oder Frauen über 50? Frauen, die Kinder haben wollen oder geschieden sind, arbeitende Frauen oder Frauen, die Krebs hatten? Frauen, die eine bestimmte Krebsart hatten oder Frauen, die Single sind und das lieben? Frauen, die Single sind oder es hassen, Frauen die Affären haben (oder haben wollen), die das Kochen hassen, Tiere lieben, viel Sport machen …. ? So bekommst du ein Bild. Du musst immer wissen, für wen du schreibst! Stell dir vor, du verbringst Zeit mit deinen Lesern, du bist mit ihnen in einem Restaurant und bestellst ihre Lieblingsgetränke. Wähle einen neuen Film aus, den ihr gemeinsam ansehen möchtet. Wer sind die Leser; was sind sie; was hoffen sie, Träume, Ängste; was ist ihr Hintergrund? Was bringt sie zu deinem Thema? Was kann dein Buch für sie leisten?

  1. Wo findest du deine Ziel-Leser im Internet? (Buchmarketing)

Wie wäre es mit einem Buchwettbewerb oder der Vorstellung von Bestsellerautoren in deinem Genre – wer sind sie und welche Social-Media-Plattformen verwenden sie? Denke nicht nur über Plattformen sondern auch Zeiten nach, zu den du deine Leser in den Sozialen Medien erreichen möchtest. Nur so kannst du fokussiertes Marketing abliefern.

  1. Kannst du dein Buch in weniger als 30 Sekunden zusammenfassen? (dein Pitch, um Zuhörer / Käufer anzulocken).

Hast du Klarheit und kannst diese drei Fragen auf den Punkt beantworten, dann wird dir das Schreiben und auch das  Marketing für dein Buch sehr viel leichter fallen. Macht wirklich Arbeit, ist aber unerlässlich!