Vorablesen – Leser-Community wird international und geht als Bookish First nun auch in die USA

Ullstein rollt seine 2008 ins Leben gerufene Leser-Community Vorablesen international aus: Dieses Frühjahr war bereits Großbritannien dran – Vorablesen startete dort unter dem Namen Readers First. Nun folgt mit der USA ein weiterer englischer Sprachraum: Das Portal wird Bookish First heißen und in Bezug auf Konzept und technische Umsetzung mit dem deutschen Original identisch sein. Auch im Ausland werden damit Viellesern direkt über eine Plattform angesprochen. Sie bekommen Novitäten an die Hand, die noch vor dem offiziellen Erscheinungsdatum rezensiert werden können. So bekommen Neuerscheinungen Sichtbarkeit und direktes Feedback – für Verlage ebenfalls ein interessantes Angebot. Auf dem deutschen Portal tummeln sich aktuell ca. 52.000 Mitglieder. Die amerikanische NetGalley LLC, die das Online-Magazin Bookish.com betreibt, ist Partner. „Es freut uns, dass unsere Motivation, zugleich mit Vorablesen die Endkunden und mit NetGalley die professionellen Leser anzusprechen, von unserem Partner in den USA geteilt wird“, kommentiert Marguerite Joly, Leiterin der Angebote Vorablesen und NetGalley.

buchreport.de