Buch-Umsätze im November unter Vorjahr – noch keine Weihnachtsumsätze in Sicht

Noch ist da nichts wie im Vorjahr und dabei ist ein möglichst früh beginnendes Weihnachtsgeschäft für die Branche essentiell. Stand jetzt haben sich aber Umsatz- und Absatzminus im deutschen Buchhandel erst einmal gehalten. Schon im vierten Monat in Folge liegt der Umsatz der Branche damit unter dem Vorjahresumsatz. Allerdings gibt das Herbst-/Winterpogramm der Verlage Anlass zu Optimismus, die Titel, es sind attraktive Titel im Handel erhältlich. Bereits absehbar ist daher, das sich die Belletristik recht gut verkaufen wird. Die aktuellen Zahlen des Umsatztrends von buchreport und Media Control zeigen, das die November-Umsätze in Deutschland bspw. im Schnitt mindestens  2% unter Vorjahr liegen, im Nachbarland Österreich sind es 0,6%, in der deutschsprachigen Schweiz sogar  6%. Ebenso sichtbar die Erkenntnis, das der stationäre Buchhandel in allen deutschsprachigen Märkten im November schwächer war, als der Gesamtmarkt.

buchreport.de

Kommentar hinterlassen