Neugründung: Der neue Bundesverband der deutschen Bibliotheks-Freundeskreise hat das Ziel, die Tätigkeit der bisherigen Arbeitsgemeinschaft breiter aufzustellen und für mehr Transparenz sorgen. Damit löst sich die Arbeitsgemeinschaft der Freundeskreise, die zum Deutschen Bibliotheksverband gehörte auf. Die bisherigen Aufgaben der AG gehen auf den neuen Bundesverband über. Der neue Verein will nun auch Freundeskreise erreichen, deren unterstützte Bibliothek kein Mitglied im Deutschen Bibliotheksverband ist. Es geht dabei vor allem darum, sich unabhängig für Bibliotheken einsetzen können und als Lobbyist, die Interessen der Bibliotheken und ihrer Nutzer gegenüber Politik und Trägern zu vertreten. Sitz des Vereins ist Hamm/Westfalen. Mehr dazu:

https://www.boersenblatt.nethttps://www.bibliotheksverband.de